In der nunmehr siebten Generation kommt der Golf ab 10.November 2012 auf die Straße. Kaum ein anderes Update erregt so viel Aufmerksamkeit, gehört doch der Golf wie kein zweites Modell zum mitteleuropäischen Straßenbild. “Ach gut, ein neuer Golf!” wird man sich denken – er vermittelt Geborgenheit und Wertbeständigkeit und ist somit immer gerne gesehen.

Außen: aufgeräumt und gedrungener

Nähert man sich von außen, fällt auf, dass der neue Golf feiner gezeichnet ist, etwas kompakter und im Vergleich zum Vorgänger entschlackt wirkt. Dennoch ist er mit der 6.Generation eng verwandt, vor allem das Gesicht trägt die DNA aller aktuellen VW-Modelllinien in sich.

Innen: Die Mittel- wird zur Oberklasse

Die Verarbeitung im Innenraum hebt den neuen Golf noch näher in Richtung Oberklasse. Von der geräuschgedämmten Lenkradverstellung bis zu den knackig-metallischen Lüftungsreglern – an jeder Ecke wird Wertigkeit vermittelt. Der gewachsene Radstand macht sich vor allem für die Passagiere im Fonds positiv bemerkbar.

Ein Modell für jeden

Der Basispreis liegt bei 16.975 Euro für den 1,2-Liter-Benziner mit 85 PS und lässt sich selbstverständlich mit aufpreispflichtigen Extras wie Panoramadach (1.050 Euro) oder Rückfahrkamera (280 Euro) noch ordentlich nach oben schrauben. Es gibt drei Ausstattungslinien: Trendline, Comfortline und Highline. Serienmäßig verfügen alle neuen Golfs u.a. über 7 Airbags, elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) und Start-Stopp-Automatik. Auch hier liegt der neue Golf also in der Mitte der automobilen Hierarchie, wobei gesagt sein muss, dass es inzwischen deutlich mehr Modelle unterhalb gibt und er sich eher nach oben orientiert.

Einwandfreie Fahrleistungen

Die Performance des Golfs auf der Straße ist staubtrocken und solide. Die Einstiegsmotorisierung reicht für alltägliche Aufgaben, die stärkeren Motorvarianten wie der 2-Liter-Diesel sind vor allem in Verbindung mit dem 6-oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe deutlich dynamischer. Das Fahrwerk ist tadellos, gegen Aufpreis sind verschiedene Modi wählbar.

Fazit: Hausaufgaben erledigt

Ein Golf soll immer das können und tun, was von ihm erwartet wird, und dabei regelmäßig noch ein bisschen besser werden. Auch in seiner siebenten Auflage meistert er alle Ansprüche mit Bravour. Er ist niemals extravagant, sondern charakterfest und verlässlich, ohne langweilig zu sein. So wird wohl auch dieser Golf zum Verkaufsschlager.