brutto gehaltsumwandlung1 Brutto Gehaltsumwandlung: Höhere Mitarbeitermotivation bei gleichzeitiger Kostensenkung

Mitarbeitermotivation steigern

Das Win-Win-Angebot für Chefs und Angestellte: Firmenwagen durch Gehaltsumwandlung! Der Mitarbeiter verzichtet dabei auf einen festgelegten Teil seines Monatsgehaltes und erhält für genau diesen Betrag ein Leasingfahrzeug.

Der Arbeitgeber kann durch das Brutto-Gehaltsumwandlungsmodell qualifizierte Mitarbeiter an das Unternehmen binden, die Mitarbeitermotivation stärken und seine Einkaufskonditionen beim Leasingpartner der eigenen Fahrzeugflotte durch das erhöhte Bezugsvolumen verbessern. Darüber hinaus reduzieren sich unter Umständen die Lohnnebenkosten. Außerdem sind Leasingraten steuerlich absetzbar und helfen, sofern sie durch die Mitarbeiter finanziert werden, den Ertrag des Unternehmens zu steigern.

Auch in Zeiten von Kurzarbeit und Kürzungen stellt die Bruttogehaltsumwandlung also ein probates Mittel dar, um Leistungsträger im Unternehmen zu halten. Das betont auch Hans-Peter Zurwesten, Vertriebsvorstand der Sixt Leasing, im Interview mit der Zeitschrift Autoflotte: “Ein hervorragendes Mittel, um für Mitarbeitermotivation zu sorgen, ohne dass das Unternehmen einen großen Aufwand damit hat.”

Errechnen Sie Ihren individuellen Kostenvorteil mit dem Sixt Vorteilsrechner.

Für den Arbeitnehmer lohnt sich das in vielerlei Hinsicht. Neben den offensichtlichen Vorteilen, wie z.B. dass nach ein paar Jahren schon wieder ein neues Modell gefahren werden kann und dass die Kosten durch feste Full-Service-Raten planbar sind, wirkt sich diese Art und Weise ein Auto zu beziehen auch finanziell positiv aus.  Bei gewerblichem Leasing wird das Fahrzeug aus dem Bruttogehalt gezahlt und senkt dieses somit steuereffizient ab. Durch eine Verringerung des Bruttogehalts können sich positive steuerliche Effekte ergeben, zusätzlich entfällt der Kapitalaufwand für die Anschaffung eines Privat-Fahrzeugs und der Mitarbeiter profitiert von attraktiven Großkundenkonditionen.