Deutsche Automarken besonders begehrt

2 Jul 2009 by Johanna Cüsters     
Filed under: Allgemein     Tags: , ,

Eine Studie der TNS Infratest Automobilmarktforschung zur Markenpräferenz beim Neuwagenkauf hat ergeben, dass deutsche Automobilmarken bei potentiellen Kaufinteressenten mit 31 Prozent klar favorisiert werden.  15 Prozent der Deutschen würden sich für ein japanische Fahrzeuge und 13 Prozent für ein französisches Fabrikat entscheiden.

  • Für eine deutsche Marke entscheiden sich demnach vor allem jene Käufer, die schnelle Autos bevorzugen und als qualitäts- und markenorientiert beschrieben werden können. Die Marke ist für diese Zielgruppe wichtiger als der Preis.
  • Wer sich für ein japanisches Auto interessiert, lässt sich bei dieser Entscheidung vor allem von rationalen Argumenten leiten und entscheidet pragmatisch.
  • Potentielle Käufer eines französischen Herstellers betonen vor allem kulturelle Werte – für sie spielt u.a. auch die Identifikation mit der Leichtigkeit des französischen Lebensgefühls eine Rolle.

Dies deckt sich mit den Erfahrungen der Sixt Leasing – auch bei der Wahl von Leasingfahrzeugen sind deutsche Hersteller nach wie vor besonders beliebt. Allerdings spielen gerade beim Leasing neben der Beliebtheit der Marke auch noch andere Kriterien wie Einkaufspreis, Herstellerrabatt, Wertbeständigkeit und Reparaturanfälligkeit eine große Rolle.

Die FleetConsulting-Experten der Sixt Leasing AG analysieren mit Ihnen zusammen Ihre Fuhrparkstruktur und beraten Sie gerne hinsichtlich Prozessoptimierungen und Einsparpotential.

Kilometer- vs. Restwertvertrag

25 Jun 2009 by Johanna Cüsters     

Beim KFZ-Leasing werden grundsätzlich zwei verschiedene Vertragsarten unterschieden:  Kilometer- und Restwertvertrag.

Beim Kilometer-Vertrag vereinbaren Leasingnehmer und Leasinggeber bereits bei Vertragsabschluss eine bestimmte Laufzeit und eine jährliche Laufleistung. Auf Basis dieser Information kann errechnet werden, welchen Restwert das Fahrzeug bei Vertragsende voraussichtlich haben wird. Am Laufzeitende kann der Fahrer das Fahrzeug erwerben oder auch nicht. Aus LZ, LL und Restwert errechnet sich dann die monatliche Leasingrate.
Die Verwertung des Fahrzeugs nach Ende der Leasinglaufzeit liegt in der Verantwortung des Leasinggebers, somit trägt dieser das Restwertrisiko.

Bei Restwert-Verträgen hingegen liegt das Restwertrisiko beim Leasingnehmer. Hier ist der Leasingnehmer verpflichtet, das Fahrzeug nach Ablauf der Leasinglaufzeit zu einem vorher vereinbarten Restwert zu übernehmen. Den Leasinggesellschaften steht es jedoch frei, ob sie von ihrem Andienungsrecht Gebrauch machen oder das Leasingobjekt anderweitig veräußern möchte. Falls der Leasinggeber das Fahrzeug selbst verwertet, wird der Leasingnehmer ggf. am Mehrerlös oder Mindererlös beteiligt.

Erfolgsfaktor Car Policy

23 Jun 2009 by Johanna Cüsters     

Motivierte und zufriedene Mitarbeiter sind wichtig für den Unternehmenserfolg. Ein klassisches Motivationsinstrument ist nach wie vor der Firmenwagen.

Die richtige Fahrzeugauswahl für Firmenwagen-Angebote ist für viele Fuhrparkverantwortliche hingegen alles andere als einfach. Die Dienstwagenordnung sollte die Anforderungen des Unternehmens optimal erfüllen: Zum einen soll die Car Policy die Unternehmenskultur des Konzerns widerspiegeln, gleichzeitig soll sie die Wertschätzung gegenüber dem Mitarbeiter zum Ausdruck bringen, sie soll individuelle Wünsche und Vorstellungen zulassen und zugleich die Hierarchieebenen im Unternehmen abbilden. Und dabei spielen auch noch Kostenaspekte eine Rolle. Die Definition einer Car Policy ist also kein einfaches Unterfangen.

In der Dienstwagenordnung wird festgelegt, welche Mitarbeiter Anspruch auf welchen Firmenwagen haben, welche Marken mit welcher Ausstattung zur Auswahl stehen sollen und welchen Zuschuss die Firma übernimmt.

Die Sixt Leasing bietet hier bei der Beratung einen großen Vorteil: Als herstellerunabhängige Leasinggesellschaft empfehlen wir Ihnen nicht aus Eigeninteresse einen speziellen Hersteller oder Fahrzeugtypen, sondern orientieren uns ausschließlich an den Bedürfnissen und Vorgaben unserer Kunden.

Weiterlesen: Erfolgsfaktor Car Policy

Mit Navigationssystemen Benzin sparen und CO2 Ausstoß verringern

18 Jun 2009 by Andreas Gattinger     
navigation 300x231 Mit Navigationssystemen Benzin sparen und CO2 Ausstoß verringern

Photo © by xorbal (CC: by)

Eine durch Navteq in Auftrag gegebene Studie von NuStats, befasst sich mit der Frage inwiefern Navigationssysteme dazu beitragen können, Kraftstoff durch eine optimierte Wegewahl zu sparen.

Die Studie zeigt auf, dass Benutzer mit Navigationssystemen deutlich kürzere Wege gewählt haben und sich damit auch die Fahrzeit merklich verringert hat. Die in München und Düsseldorf durchgeführte Untersuchung hat dies auch durch Zahlen unterstreichen können. So wird, wenn man den Verbrauch pro 100 Kilometer als Grundlage nimmt, mit einem Navigationssystem durchschnittlich 12% weniger Kraftstoff verbraucht als ohne. Dabei war eine deutliche Effizienzsteigerung bei zunehmender Vertrautheit mit den Geräten und bei Verwendung der TMC-Technologie zu messen. Weiterlesen: Mit Navigationssystemen Benzin sparen und CO2 Ausstoß verringern

Mit Bonus/Malus-System den CO2 Ausstoß der Fahrzeugflotte mitarbeiterfreundlich senken

16 Jun 2009 by Andreas Gattinger     

 

shakehands Mit Bonus/Malus System den CO2 Ausstoß der Fahrzeugflotte mitarbeiterfreundlich senken

Freie Wahl für Mitarbeiter

Die Reform der Kfz-Steuer ist beschlossen und tritt ab dem 01.07.2009 in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt werden Autos die einen hohen Kohlendioxidausstoß aufweisen, steuerlich stärker belastet als bisher. Dies kann gerade für Betreiber großer Fahrzeugflotten erhöhte Kosten nach sich ziehen.

Um dem entgegen zu wirken und um die image-steigernden Effekte eines “grüneren” Fuhrparks nutzbar zu machen, hat Sixt ein flexibles System zur Subventionierung CO2-armer Fahrzeuge in den hauseigenen Fahrzeug-Konfigurator integriert.  Dank eines ausgefeilten CO2-Bonus-Malus Systems erhöht oder reduziert sich der Firmenzuschuss zum neuen Leasingfahrzeug, abhängig davon, wie hoch der CO2 Ausstoß des gewählten Fahrzeugs tatsächlich ist: Wählt der Fahrer ein Fahrzeug mit geringerem CO2-Ausstoß, kann er entsprechend mehr Sonderausstattung wählen. Unter diesen Umständen entscheiden sich viele Mitarbeiter gerne freiwillig für ein verbrauchsärmeres Fahrzeug. So unterstützt Sixt Leasing das Green Fleet Konzept seiner Kunden.

Kraftstoff sparen, die Umwelt schonen und dabei Kosten senken - das ist es, was massgeschneiderte, innovative Mobilitätslösungen ausmacht!

Weitere Details zum CO2-Bonus-Malus System gibt es hier.

Brutto-Gehaltsumwandlung: Höhere Mitarbeitermotivation bei gleichzeitiger Kostensenkung

15 Jun 2009 by Andreas Gattinger     
brutto gehaltsumwandlung1 Brutto Gehaltsumwandlung: Höhere Mitarbeitermotivation bei gleichzeitiger Kostensenkung

Mitarbeitermotivation steigern

Das Win-Win-Angebot für Chefs und Angestellte: Firmenwagen durch Gehaltsumwandlung! Der Mitarbeiter verzichtet dabei auf einen festgelegten Teil seines Monatsgehaltes und erhält für genau diesen Betrag ein Leasingfahrzeug.

Der Arbeitgeber kann durch das Brutto-Gehaltsumwandlungsmodell qualifizierte Mitarbeiter an das Unternehmen binden, die Mitarbeitermotivation stärken und seine Einkaufskonditionen beim Leasingpartner der eigenen Fahrzeugflotte durch das erhöhte Bezugsvolumen verbessern. Darüber hinaus reduzieren sich unter Umständen die Lohnnebenkosten. Außerdem sind Leasingraten steuerlich absetzbar und helfen, sofern sie durch die Mitarbeiter finanziert werden, den Ertrag des Unternehmens zu steigern.

Auch in Zeiten von Kurzarbeit und Kürzungen stellt die Bruttogehaltsumwandlung also ein probates Mittel dar, um Leistungsträger im Unternehmen zu halten. Das betont auch Hans-Peter Zurwesten, Vertriebsvorstand der Sixt Leasing, im Interview mit der Zeitschrift Autoflotte: “Ein hervorragendes Mittel, um für Mitarbeitermotivation zu sorgen, ohne dass das Unternehmen einen großen Aufwand damit hat.”

Errechnen Sie Ihren individuellen Kostenvorteil mit dem Sixt Vorteilsrechner.

Für den Arbeitnehmer lohnt sich das in vielerlei Hinsicht. Neben den offensichtlichen Vorteilen, wie z.B. dass nach ein paar Jahren schon wieder ein neues Modell gefahren werden kann und dass die Kosten durch feste Full-Service-Raten planbar sind, wirkt sich diese Art und Weise ein Auto zu beziehen auch finanziell positiv aus.  Bei gewerblichem Leasing wird das Fahrzeug aus dem Bruttogehalt gezahlt und senkt dieses somit steuereffizient ab. Durch eine Verringerung des Bruttogehalts können sich positive steuerliche Effekte ergeben, zusätzlich entfällt der Kapitalaufwand für die Anschaffung eines Privat-Fahrzeugs und der Mitarbeiter profitiert von attraktiven Großkundenkonditionen.

Herstellerunabhängige Leasinggesellschaften sind attraktiver

12 Jun 2009 by Andreas Gattinger     
Filed under: Allgemein     Tags: ,
fuhrpark herstellerunabhaengig Herstellerunabhängige Leasinggesellschaften sind attraktiver

Fuhrpark: Herstellerunabhängig

Eine durch den VMAF (Verband markenunabhängiger Autoleasing- und Fuhrparkmanagementgesellschaften) beauftragte Studie hat herausgefunden, dass herstellerunabhängige Leasinggesellschaften ihre Kunden besser zufriedenstellen als markengebundene Anbieter dies tun. Eine Mehrheit der befragten Unternehmen gibt an, dass ein Firmenfahrzeug das beste Instrument zur Motivationssteigerung darstellt, wobei die freie Wahl bei Ausstattungskomponenten und Fahrzeugtyp ein wesentliches Kriterium ist. Ob es sich hierbei nun um Dienstwagen oder um ein Auto aus einem Brutto-Gehaltsumwandlungsmodell handelt, spielt dabei wohl nur eine untergeordnete Rolle. Weiterlesen: Herstellerunabhängige Leasinggesellschaften sind attraktiver

Sixt Leasing und autobild.de schließen Kooperation

10 Jun 2009 by Andreas Gattinger     
Filed under: Allgemein     Tags: , , ,

Exklusiv auf autobild.de bietet Sixt Leasing, eine der größten hersteller- und bankenunabhängigen Leasinggesellschaft, drei extrem günstige Leasingangebote an.

Kunden können sich auf autobild.de über die Fahrzeuge und deren Konditionen informieren und direkt einen Kundenbetreuer der Sixt Leasing kontaktieren. Zur Auswahl stehen die drei Modelle Peugeot 207 – Tendance, die Cabrioversion Peugeot 207 CC-Filou und der Peugeot Partner – Family.

Die angebotenen Leasingraten sind jeweils so berechnet, dass neben einem sehr günstigen monatlichen Betrag und einer attraktiven Kaufoption, die Mietsonderzahlung immer genau dem Betrag der staatlichen Umweltprämie entspricht. Damit müssen Kunden mit Anspruch auf die Umweltprämie keine Anzahlung leisten.

Fuhrparkbranche trifft sich beim bfp Fuhrpark-FORUM

9 Jun 2009 by Johanna Cüsters     

Zum 13. Mal trifft sich die Fuhrparkbranche  vom 17. bis 18.06.09 beim bfp Fuhrpark-FORUM am Nürburgring.

Bisher haben sich bereits 122 Aussteller, Autohersteller und Dienstleister angekündigt, um den über 600 angemeldeten Fuhrparkverantwortlichen ihre aktuellen Produkte und Lösungen vorzustellen.

Als innovativer Mobilitätsdienstleister wird auch die Sixt Leasing AG beim bfp Fuhrpark-FORUM vertreten sein – die Sixt Leasing wird während der beiden Ausstellungstage viele interessante Neuigkeiten zum Thema Leasing präsentieren und durch einen Flughafen-Shuttle für eine reibungslose Anreise sorgen.

Das Fuhrpark-FORUM richtet sich an Fachbesucher aus dem Verantwortungsbereich Fuhrpark, Einkauf, Geschäftsführung und Travel Management und zählt zu den größten unabhängigen Informations-Veranstaltungen der Branche.

Auch dieses Jahr wird wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm geboten:  Neben zahlreichen Talkrunden, Workshops, Vorträgen und Gesprächsterminen sorgen auch Testfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings sowie die beliebte Abendveranstaltung für reichlich Abwechslung und ausreichend Gelegenheit zum Informationsaustausch.

Die Anmeldeunterlagen sowie weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.fuhrpark.de

Herzlich Willkommen im Sixt Leasing Blog

8 Jun 2009 by Sebastian Lindner     

Sie fahren ein Leasingfahrzeug, interessieren sich für Flottenleasing oder managen einen Fuhrpark?

Dann sind Sie hier genau richtig! Im Blog der Sixt Leasing AG, einem der größten hersteller- und bankenunabhängigen Leasinganbieter in Deutschland.

Hier erfahren Sie das Neueste über Leasing und die Sixt Leasing AG.

Beteiligen Sie sich aktiv am Geschehen: Lesen Sie mit, kommentieren Sie unsere Artikel und nutzen Sie die Gelegenheit zu fachlichen Diskussionen.

Viel Spaß im Blog der Sixt Leasing

Seite 4 von 4« Erste« 3 4